Im Jahr 1992 öffnete die Freie Volksschule Werdenberg in Buchs SG ihre Türen für den Kindergarten. Ein Jahr später startete die Primarschulstufe.
Aus dem offenen und weit inspirierten Konzept der Anfänge der Freien Volksschule hat sich eine eigenständige Pädagogik entwickelt. Die Scuola Vivante Pädagogik.

Zu Beginn des Schuljahres 07/08 ist die Freie Volksschule Werdenberg in die Scuola Vivante übergegangen.

Eine chronologisch angeordnete Kurzübersicht mit wichtigen Eckdaten finden Sie hier unten.
Die Startseite dieser Homepage gibt mit der umfangreichen Artikelsammlung im Archiv einen punktuellen und sehr lebensnahen Einblick in die Schulgeschichte.

Diese“ Kurzchronik des Aufbaus“ soll Mutgeschichte, Dank und Ermutigung sein.
Eine Schule zu gründen und aufzubauen braucht Mut und Durchhaltekraft.

Wir danken den Menschen, die den Aufbau dieser Schule während all der Jahre finanziell, ideell und tatkräftig unterstützt haben und dazu beitrugen, die Scuola Vivante zu dem zu machen, was sie heute ist.
Wir danken den Schülerinnen und Schülern, die sich fördern und fordern liessen, die mutig ihren Weg gehen, ihren Platz in der Welt einnehmen und diese verantwortungsvoll gestalten.
Wir danken den Eltern und Lehrpersonen der ersten Stunde, die sich auf das Wagnis, neue und unkonventionelle Wege in der Bildung zu beschreiten, eingelassen haben und dadurch zur positiven Entwicklung dieses Schulkonzeptes massgeblich beigetragen haben.

Wir ermutigen Eltern, Lehrpersonen, Schülerinnen, Schüler, Behörden und Geldgeber neue Bildungswege zu begehen und grossmütig zu finanzieren.

Kurzchronik des Aufbaus

1991 Gründung des Vereins „Freie Volksschule Buchs“ durch eine  Elterngruppe mit dem Ziel, „eine umfassende Freie Volksschule  (Kindergarten bis 9. Schuljahr) aufzubauen“
1992/93 Start Kindergarten, fünf Kinder im Erdgeschoss der Schulhausstrasse 3,  zwei Atelierräume
1993/94 Start Primarstufe 1. bis 5. Schuljahr, sechs SchülerInnen in drei weiteren Räumen im Erdgeschoss der Schulhausstrasse 3
Erste Schule der Region mit 5-Tage-Woche und durchgehenden Blockzeiten
Angebot eines Mittagstisches
Start mit dem „Tag im Freien“
Einbezug von Projektleuten
1994/95 Verbindung von Kindergarten und Unterstufe zu einer Basisstufe
Erweiterung der Primarstufe bis zum 6. Schuljahr
Buchveröffentlichung „Fliegentanz“, ein Kunstprojekt der   Mittelstufe
Namensänderung (Freie Volksschule Werdenberg) und Signetänderung (Fliege)
1995/96 Start integrierte Oberstufe im Erdgeschoss der Schulhausstrasse 5
Bildungsreise der Mittel- und Oberstufengruppe nach Wien
Start mit Frühenglisch ab Basisstufe
Projektwoche „Indianer“ mit Rita Peter, Gams, Einführung des  „Sprechstabes“ (Gefäss für Rückmeldungen und Mitgestaltung des  Schulalltags)
Schaffung einer 30% Stelle im Sekretariat
1996/97 Drei Lerngruppen mit enger Zusammenarbeit und gemeinsamen Projekten, Schulhausstrasse 3 und 5
Öffentliche Kinderkulturwoche mit dem Zirkus Knopf, Schlussaufführung in Buchs
Übertritte: Kantonsschule Sargans, Kunstgewerbeschule Zürich
Einbezug von Supervision
1997/98 Start Arbeit mit einem Jahresthema „Den Weg finden – den Weg gehen“
Kinderkulturwoche – FVW und 5. Klasse Grabs – mit der Kinderrockband „Schtärnefoifi“, Schlusskonzert in Grabs
Bildungsreise der gesamten Schule, mit Pferd und Boot von Buchs bis zum   Bodensee
Übertritte: Werkjahr Buchs (Anlehre als Maschinenmechaniker), 10. Schuljahr „Schlössli Ins“
Schulentwicklung in Hertenstein LU, Erarbeiten eines gemeinsamen Leitbildes, Neuorganisation der Leitungsstrukturen
Kündigung der Räumlichkeiten der Schulhausstrasse 5
1998/99 Jahresthema „Wurzeln fassen und wachsen“
Miete des ganzen Gebäudes Schulhausstrasse 3
Umbau der oberen Stockwerke in Schulräume, Gemeinschaftsarbeit von Kindern, Eltern, Lehrpersonen und Fachleuten
„Streiten lernen“, Mediations-Projektwoche mit Zita Müller,  Familientherapeutin, St. Gallen
Praktikantin vom LehrerInnenseminar Rorschach
Öffentliche Ausstellung zum Jahresthema
Übergang von ehrenamtlichem Vereinsvorstand in eine Schulleitung
Zusammenarbeit mit einem Grafiker
1999/2000 Jahresthema „fliessen lassen“
Tagesreise zur totalen Sonnenfinsternis nach Deutschland
Bildungsreise „Der Rhein von der Quelle bis zur Mündung“ mit online Berichterstattung auf einer Reisehomepage
Öffentliche Ausstellung „Der Rhein – von der Quelle bis zur   Mündung“
Praktikantin vom LehrerInnenseminar Rorschach
Erstellen einer Homepage
2000/01 Jahresthema „Zeit und Raum“
Bau eines öffentlichen Pflanzenlabyrinths unter Leitung von  Landschaftsgärtner Patrick Reck
Bau einer Schulglocke in Zusammenarbeit mit der Liechtensteinischen Künstlerin Monika Michels
Homepage der Oberstufe zum 2. Weltkrieg
Fotokartenserie zur Schule vom Kunstschaffenden Huldi Hug, Grabs
2001/02 Jahresthema „sein und werden“
Bildungsreise der Mittel-Oberstufengruppe, Vulkanreise – Stromboli und   Vesuv
Öffentliche Ausstellung im Rahmen der IMTA (Internationale musische Tagung für PädagogInnen aus dem Grenzraum Schweiz, Liechtenstein, Österreich und   Deutschland)
Visitationstage von SeminaristInnen aus dem LehrerInnenseminar Heerbrugg
Übertritte: 2 Handwerkliche Berufslehren (Metallbauer, Mechapraktiker), 10. Schuljahr Buchs (Lehre im Verkauf), Feusi-Sportgymnasium Bern  (Handelsschule und Reitsport)
2002/03 Jahresthema „Schläft ein Lied in allen Dingen …“
Bildungsreise ganze Schule, EXPO 2001
Öffentliche Ausstellung „Expolino“
Projekttage „Eltern als LehrerInnen“ mit Strassentheater,   Massagekurs, Pilzkurs, Didgeridoobaukurs
Fotografiekurs für die Mittel- und Oberstufe von Huldi Hug im Rahmen seiner Diplomarbeit als Erlebnispädagoge
Quartalspraktikum einer Gymnasiastin während eines Zwischenjahres
Visitationstage von SeminaristInnen aus dem LehrerInnenseminar Rorschach
Diplomarbeit einer Seminaristin über die Schule
Übertritte: Sarganserländer Sozialjahr (Lehre Hauswirtschafterin), Vorkurs Kunstschule St. Gallen
2003/04 Jahresthema „Zugvögel“
Bildungsreise der Oberstufe, Buchs – Südfrankreich
Start mit dem Versuch einer bilingualen Schule, Französisch ab Unterstufe
Filmkurswoche für die Oberstufe mit Kurt Reinhard und Markus Wicker
Halbjähriges Berufspraktikum einer stellenlosen Junglehrerin
Visitationstage von StudentInnen der PHS Rorschach
Übertritte: Kantonsschule Sargans, Kantonsschule Trogen, 10. Schuljahr Buchs, Informatikjahr Vaduz, Ortegaschule „PEP“ St. Gallen
Dreharbeiten zum Film „Zugvögel – ein Jahr an der Freien Volksschule Werdenberg“ von Kurt Reinhard
Planung einer „Basisstufe auf dem Bauernhof“ mit Start im Schuljahr 2005/06
Kündigung des Schulgebäudes und des Pflanzenlabyrinthes an der Schulhausstrasse 3 auf Ende Schuljahr 04/05
2004/05 Jahresthema „Les passerelles – Übergänge“
Bildungsreise der Primarstufe „A la découverte de la mirabelle“, Mardigny/Metz
Filmprèmiere „Zugvögel, ein Jahr an der Freien Volksschule Werdenberg“ von Kurt Reinhard, Zürich
Abbau des Pflanzenlabyrinthes
Start mit öffentlichen Kursen für Kinder und Jugendliche
Finanzierungsarbeit für das geplante Schulareal „Wuhr“ in Buchs und die Basisstufe auf dem Bauernhof in Gams
Übertritte: Lehre als Landschaftsgärtner, Lehre Polimechaniker, Gastronomieschule Romanshorn, Lehre als Servicefachangestellter
Theaterprojekt der Primarstufe mit Fredi Rauner, Theater Colori und Sybille Aeberli, Schtärneföifi mit Abschlussaufführung im Kirchgemeindesaal
2005/06 Teara nova – Neuland
Umbau des Pavillons an der Lagerstrasse in Buchs
Umzug in den Pavillon als Provisorium
Vorbereitung der Bildungsreise nach Marokko
Strassenmusik in Chur und St.Gallen
Projektplanung Schulhaus in der ehemaligen Futtermühle Buchs
öffentliche Kurse für Kinder und Jugendliche
2006/07 Terre d’équilibre – Land des Gleichgewichts
Beginn mit der Einzelstimmbildung für Schülerinnen und Schüler
Erarbeitung eines eigenen Französischlehrmittels gemeinsam mit den Schülern, Besuch vom Lehrmittelverlag Bern
Bildungsreise nach Marokko, ab 4. Schuljahr
öffentliche „fit“-Kurse (für intelligente Talente – und alle, die es werden wollen) für Kinder und Jugendliche
Veranstalter vom ersten Jugendtechnikum in Kooperation mit dem NTB Buchs
Ausstieg aus dem Projekt „Futtermühle“ und Schulgebäudesuche
Beginn Umbau des neuen Schulgebäudes „Rietli“ gemeinsam mit Schülerinnen und Fachleuten
Umzug ins neue Schulgebäude am letzten Schultag
Schülerinnenhomepage über die Marokkoreise
Übertritte: Kantonsschule Sargans
2007/08 Heimat
Schulstart im neuen Schulgebäude „Rietli“ unter dem neuen Namen Scuola Vivante
Umbau-Mitgestaltung „Rietli“
Eröffnung vom Brütwerk – ein Tüftellabor als öffentliches Angebot für Kinder und Jugendliche
Schulhauseinweihung
Zweites Jugendtechnikum
Übertritte: Kantonsschule Sargans, Lehre als Landschaftsgärtner, Kunstschule Liechtenstein
2008/09 Plonger dans l’univers
Start mit der “Basisstufe unterwegs”
Mitgestaltung von Gottesdiensten im Grossmünster Zürich, am Lernfestival Sargans, katholische Kirche Buchs
Arbeitsreise nach Marokko, mit 10 Schülerinnen
Planung und Aufbau-/Finanzierungshilfe einer Partnerschule in Marokko
Teilnahme als Aussteller am Lernfestival Sargans
Drittes Jugendtechnikum
Übertritte: Kantonsschule Sargans
2009/10 In Bewegung
Projektwochen der Basis- und Primarstufe im Ruggeler Riet FL
Geo-Preis der Artenvielfalt für die Projektarbeit im Ruggeler Riet
Lissa-Preis 2010, Anerkennungspreis für die Förderung von Kindern mit Hochbegabung für den Lernraum Brütwerk
Musikalische Gestaltung einer Vortragsreihe zugunsten des Friedensdorfes Neve Shalom in Israel
Arbeitsreise mit drei Schülern ins Ait Bouguemez, Marokko
Viertes Jugendtechnikum
Übertritte: Kantonsschule Sargans und Trogen, Musikgymnasium Schiers, Lehre als Landschaftsgärtner, Lehre Detailverkauf
2010/11 In medias res
Start der Partnerschule école vivante im Ait Bouguemez, Marokko
Weiterbildung Team école vivante in Buchs
Zertifikat als “Unesco-assoziierte Schule”
Bildungsreise ans Meeresbiologische Institut Hydra auf Elba, Oberstufe
Bildungsreise Via Spluga, Primarstufe
Teilnahme an der Unesco Jahrestagung in Schaffhausen
Fünftes Jugendtechnikum
Übertritte: Lehre Informatik, Lehre Schreiner, MPA Buchs, Lehre Konstrukteur
2011/12 Zu werden, wer man im Grunde seines Wesens ist
Vernissage Wissensheft “Mare nostrum – eine Bildungsreise”
Weiterbildung der Direktorin der école vivante in Buchs
Reise Teil des Teams der Scuola Vivante zur école vivante
Konzert für den Frieden “Orient – Occident” gemeinsam mit Jordi Savall und Hespèrion XXI
Erfolgreich bestandene Firstprüfung zweier Schulabgänger
Übertritte: Uhrmacherschule Solothurn, Praktikum Fachkraft Betreuung Kinder, Kantonsschule Schiers
2012/13 source d’énergie; prendre – transformer – déployer
Erfassen des Archivs und der Schulgeschichte in einem Blog
Bildungsreise der Sekundarstufe 1 zur Partnerschule école vivante, Marokko
Tag der offenen Tür
Fête de la musique
Siebtes Jugendtechnikum
Einarbeitungs- und Vorbereitungszeit für Pädagogenpaar (Arbeitsjahr in der école vivante)
Weiterbildung und Kulturbegegnung für marokkanische Lehrerin der école vivante in Buchs
Erfolgreich bestandene Firstprüfung für eine Schulabgängerin
Übertritte: Kantonschule Sargans, Kunstschule Liechtenstein, Textilfachschule Dornbirn, Auslandjahr
2013/14  …und die Welt hebt an zu singen
Wir danken für dieses an Geschenken reiche Schuljahr.
Auszeichnung Schweizer Schulpreis 2013, Kategorie Nischenschule
Schulpreisfest im Stade de Suisse und in Buchs
Tagung der UNESCO-assoziierten Schulen in Bern
Zusammenarbeit mit der Gruppe „Solidarität für eine Welt“, gemeinsame Spendenaktion für die Finanzierung des Atelierbaus (Brütwerk) der école vivante (CHF 31’000)
Drei Chorauftritte mit Con Tigo im Rahmen der Spendensammelaktion
Veranstaltung Konzert „Mare Nostrum“ und “La Sublime Porte” mit Jordi Savall und Hespèrion XXI
Chorauftritt im Konzert “Mare Nostrum”
Filmaufnahme des Konzerts unter der Regie von Stefan Haupt und Georges Gachot
Bildungsreise der Sekundarstufe 1, auf dem Landweg nach Marokko zur Partnerschule école vivante
Bildungsreise der Primarstufe, Via Spluga II – Splügenpass bis Genua
Basisstufe unterwegs, Standorte: Städtchen Werdenberg, Garten und Wald
Schulbesuch von Studenten der PH Graubünden mit Studenten aus Casablanca
Achtes Jugendtechnikum
Fête de la Musique
Letztes Schuljahr: Einmonatiges Berufspraktikum sowie einmonatiger Auslandaufenthalt, San Francisco
Vielfältige Begegnungen mit Berufsleuten in gemeinsamen Projekten und im “Tag im Freien”
Übertritte: Lehre Detailhandelsfachfrau und Coiffeur
2014/15 Zeit
Realisierung des Filmes „Mare Nostrum – Ein Konzert. Eine Reise.“
Start mit der Filmklasse „Tele Vivante“
Gastschüler aus Italien (Primarstufe)
Reise zur Preisträgerschule nach Martigny (Schweizer Schulpreis)
Weihnachtssingen im Haus Flös (Alterswohnungen)
Teilnahme einer SchülerInnen-Delegation an der Jahrestagung der UNESCO-assoziieretn Schulen in Luzern
Start mit dem Repair-Café im Brütwerk
9. Jugend Technikum in der NTB Buchs
Erweiterung des Schulgartens
Weiterführung des Eltern-Angebotes „Wo Eltern ihre Fähigkeiten einbringen“
Besuchsmorgen
Arbeitstage mit der Schulleitung der école vivante in Buchs
Filmpremiere im Kiwi Kino Werdenberg am Fête de la musique
Bestandene Firstprüfung eines Schulabgängers
Übertritte: Berufslehre Informatiker (mit BMS), Konstrukteur, Konditorin
2015/16 Erstmals in der Schulgeschichte ist das Jahresthema ein Bild:
Die Kreise, die entstehen, wenn ein Stein ins Wasser fällt (konzentrische Kreise)
Teilnahme mit einer Gruppe der Oberstufe an der pädagogischen Fachtagung „Fragt doch uns“ in Thun
Filmklasse Tele Vivante mit Michelle Brun
Mitwirkung als Statisten beim Spielfilm „Finsteres Glück“ von Stefan Haupt
Bildungsreise der 3. Oberstufe an die EXPO in Mailand
Sprachenreise der Mittel- und Oberstufe nach Martigny
Teilnahme einer Schülerinnen-Delegation an der Jahrestagung der UNESCO-assoziierten Schulen Schweiz
Gastschüler von der école vivante in der Mittelstufe
Basisstufe unterwegs mit den Standorten „Garten“, „Bauernhof und Obstplantage“, „Wald und Wasser“
Auseinandersetzung mit den Zielen der Agenda 2030, Begegnung mit Ban Ki Moon und Bundesrat Didier Burkhalter in Zürich
Eduki Wettbewerbs-Preisverleihung im Palais de Nation in Genf
Begegnung mit Gleitschirm-Weltmeister Chrigl Maurer an der Scuola Vivante
Weiterverbreitung des Films mit verschiedenen Kinoauswertungen und Zürcher Premiere
Begegnung mit Dada im JULL in Zürich
Tag der offenen Tür und Besuchsmorgen
Nothelferkurs der Oberstufe
Teilnahme am Wettbewerb bike2school
Velo-Bildungsreise der Primarstufe nach Überlingen
Repair Café und Ferienkurse im Brütwerk
Wasserschaden im Brütwerk nach heftigen Regenfällen, Sanierung des Bodens
10. Jugend Technikum in der NTB in Buchs
Bestandene Firstprüfung einer Schulabgängerin
Übertritte: FMS Sargans, Gymnasium Heerbrugg, Umzug nach Schweden, College in Ottawa, Berufslehren: Fachmann Gesundheit, Elektroinstallateur und Restaurationsfachfrau
2016/17 Schöpfung
Standort des Wagens der Basisstufe unterwegs: Lernumgebung Garten (vor dem Schulhaus), Lernumgebung Wald (im Flat, Buchs-Räfis), Landwirtschaftsbetrieb (Obstbau, Ritsch, Grabs)
Projekte der Gesamtschule: Gartengestaltung, Tage der offenen Tür, Fête de la musique
Vortrag Aliki Panou (Projekt Mönchsrobben in Griechenland)
Teilnahme einer Delegation an der Tagung der UNESCO-assoziierten Schulen in Solothurn
Bildungsreise Primarstufe nach Deutschland, Mithilfe im Tier-Erlebnispark Bell, Hunsrück
Bildungsreise der Oberstufe: Jakobsweg zu Fuss von Thun nach Lausanne
11. Jugend Technikum in der NTB in Buchs
Öffentliche Anlässe: Besuchsmorgen, Repair Café, Tag der offenen Tür, Adventsfenster Räfis-Buchs, Impulsabende zu pädagogischen Fragen und Angeboten, für Erwachse
Nationaler Zukunftstag Technikkurs für Mädchen im Brütwerk
etliche Führungen und Visitationen von Lehrpersonen, Schulleitungen, Pädagogische Hochschulen, Schulgründern, Bildungsinteressierte etc.
Auszeichnung des Brüwerks mit dem Sonderpreis der Donum Vogt Stiftung, Vaduz
Einladung an die UNESCO week of peace in Ottawa, März 2017, vorstellen der Scuola Vivante und dem Filmprojekt
Einladung als Podiumsteilnehmer an Tagung „Bildungsagenda 2030“, Juni 2017, Bern
Diverse Aufführungen und Auszeichnungen, Film „Mare Nostrum Ein Konzert. Eine Reise.“ (Festivals, TV Sender, kulturelle Anlässe, Pädagogische Hochschulen)
Übertritte: Berufslehren /weiterführende Schulen (Automechaniker; Kunstschule Liechtenstein, 10. Schuljahr und Hotelfach)
2017/18