Bildungsinitiativen, die in der Schweiz neue Wege einschlagen und sich mit einem eigenen Profil positionieren, werden vom Staat in der Liste von Privatschulen geführt.
Die Scuola Vivante hat sich mit ihrem Bildungsangebot in all den zwanzig Jahren immer als öffentliche Schule verstanden; eine Schule, die mit starker Innovationskraft und einem in die Zukunft gerichteten Blick im Zusammenspiel von Team, Schülerschaft, Schulleitung, Eltern und freien Mitarbeitern das eigene Konzept gestaltet – oftmals auch unkonventionell – und sich fortlaufend weiterentwickelt.
Der Lehrplan des Kantons St. Gallen ist Arbeitsgrundlage und Richtlinie.