individuell, emotional & berührend – die letzte Schulwoche des Schuljahres 18/19

Posted von on Jul 6, 2019 in Allgemein | keine Kommentare
individuell, emotional & berührend – die letzte Schulwoche des Schuljahres 18/19

Bewusste Abschiede und Übergänge sind wichtig, um anschliessend neue Wege beschreiten zu können.

In der letzten Schulwoche nahmen wir uns Zeit, um uns zu verabschieden, von den Kindern, deren Weg an einem anderen Ort weiter führt,  um bewusst etwas in der Schule zurückzulassen, um Danke zu sagen für das was war und um uns gegenseitig Mut zu machen, für das was kommt, um Wertschätzung zu zollen, für Vieles, was in der gemeinsamen Zeit wachsen durfte.

Berührt stellte ich einmal mehr fest, wie Kinder, wenn man ihnen die Zeit und den Rahmen gibt, ganz natürlich, liebevoll und authentisch mit solchen Situationen umgehen – sie nahmen sich Zeit für Tränen, Umarmungen, letzte Konfliktlösungen, weil sie es nicht hier lassen wollten, kräftige Schläge auf die Schultern und Zeit, um sich Mut zu machen, für das Kommende.

Gian sagte, dass die Scuola Vivante ihm half Wurzeln zu bilden, die ihm für seinen weiteren Lebensweg ein Fundament geben werden. Das Rietliprojekt war für ihn eine Herzensangelegenheit. Er lässt eine Eiche zurück, die er mit den Klassenkameraden einpflanzte. Jedes Kind gab dem Baum und Gian seine Wünsche für die Zukunft mit.

Danke Gian, dass unsere Wege sich gekreuzt haben und wir miteinander und voneinander lernen durfte. Alles Gute für deinen Weiterweg!

Auch Ronja hat uns etwas Sichtbares hinterlassen  und hat am Montag in der letzten Schulwoche ein Kunstwerk auf die Eingangswand gemalt…Danke Ronja und auch dir von Herzen alles Gute-finde dein Glück!

Kim, und Carl hinterliessen uns in der letzten Woche noch eine Filmaufnahme hinter einen gewittrigen Naturkulisse im Rietli. Moritz hinterliess seine Klänge auf dem Cajon. Der Chor der ganzen Schule intonierte das Lied „Taino Tee“, welches eine indianische Hymne an die Natur ist. Auch Kim und Carl und Moritz einen ganz guten, mutigen und glücklich machenden Weiterweg.

Louisa hinterlässt uns die letzte Woche noch ein Kunstwerk und eine Philosophie, in Ruhe sein allerberstes zu geben. Auch dir Louisa von Herzen alles Gute für deinen Weiterweg, möge er dich beflügeln.

Mit der Taufe von „Edwin“ hinterlässt die Primar-/Basisstufengruppe eine Patenschaft und einen Anknüpfungspunkt zum Betrieb der Familie Leuener, wo auch unsere Reitpädagogikpferde stehen. Edwin kam in der Gewitternacht auf die Welt, in der wir auf dem Hof übernachtet haben. Das kleine Hochlandrind und seine stolze Mama Susan freuten sich über unseren Besuch.

Einen Tag nach Edwins Taufe rollte Teresa, durch den Spalier der Primarstufe, in die Oberstufe! Liebe Teresa, alles Gute und einen erfolgreichen Weg in der Oberstufe!

Alessandro, Romeo und Soraya balancierten in die Primarstufe-alles Gute auch euch-viel Mut, Freude und innere Zufriedenheit auf eurem weiteren Weg in der Primarstufe der Scuola Vivante!

Kommentar hinterlassen