Erinnerungen an eine Reise, die einen Grundstein gelegt hat…

von Scuola Vivante am 10. September 2016
  • école vivante

dsc09893
Ich freue mich sehr darauf, diese Maturaarbeit einer ehemaligen Schülerin und einer „Mitaufbauerin der ersten Stunde“ zu lesen!

 

Liebe Veronika

Wie geht es dir? Hoffentlich bist du gut ins neue Schuljahr gestartet. 🙂

Ich bin jetzt im 4. Jahr und die Maturaarbeit steht an.

Im Rahmen meiner Arbeit möchte ich die Entwicklung der école vivante in Marokko untersuchen. Als Quellen für meine Arbeit würde ich gerne Interviews mit Stefanie, Schülern und Lehrpersonen der école vivante, sowie Eltern und Bekannten und natürlich sehr gerne auch mit dir verwenden. Es geht mir darum, herauszufinden inwiefern die Ideen und Gedanken der Gründer umsetzbar waren. Wo kommt es im Schulalltag zu Konflikten zwischen der afrikanischen und der europäischen Kultur? Wie werden diese Konflikte gelöst oder umgangen? Gerne würde ich mit meiner Arbeit auch aufzeigen, was alles nötig war, um die école vivante zu gründen (Idee, Bewilligungen, Geld, Schulmaterial…). Vielleicht liegt auch ein kurzer Ausblick in die Zukunft der école vivante drin.

Für meine Recherchen gehe ich vom 10.-20. Oktober nach Marokko. So kann ich mir gleich vor Ort einen Überblick verschaffen und einige Gespräche führen. Ausserdem ist es eine wunderbare Gelegenheit endlich wieder ins Tal der Glücklichen zurück zu kehren.

Nun möchte ich dich fragen, ob du bereit wärst, mir einige Fragen in einem Gespräch zu beantworten? Wenn ja, wann wäre dies für dich möglich?

Ganz liebe Grüsse
Gianna

dsc00431

dsc00424

dsc00432

dsc00437

dsc00447

dsc00008